FOLLOW UP bei John Silvis
zum Thema »car trouble« am 28. September 2010

(in situ ist eine kontinuierliche Reihe von Einladungen in KünstlerInnenateliers) → mehr Infos

car trouble, skulptur

Der 1970 in Wien geborene US-Amerikaner John Silvis studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Arnulf Rainer. Als Fotograf und Videokünstler machte er sich schnell in der heimischen Kunstszene einen Namen. Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in bedeutenden Kunstinstitutionen (u. a. Sammlung Essl, Kunsthaus der Stadt Graz, Kunst.Halle.Krems) folgten. Seit 1994 lebt und arbeitet John Silvis in New York, wo er das 2004 von ihm gegründete New York Center for Art and Media Studies (NYCAMS) leitet. Sein künstlerisches Repertoire hat sich in den letzten Jahren um Objektkunst und Installation erweitert, seine Ausstellungstätigkeit auf die USA, Europa und Asien.
→ www.johnsilvis.com 

Da John Silvis in Wien kein eigenes Atelier mehr unterhält, ist er mit seinen neuesten Arbeiten im Atelier von Talos Kedl (in situ Herbst 2008) in der Heumühlgasse 13-15, 1040 Wien, zu Gast. Talos Kedl sei herzlichst dafür gedankt!

oops!, 2010, Modellautos, mixed media

Das Auto ist bekanntlich nicht nur Fahrzeug, sondern vor allem auch Prestigeobjekt, Designkunstwerk und Fetisch. Silvis spielt in seinen Bild- und Objektszenarien mit den verschiedensten Bedeutungsebenen, die den Mythos "car" umgeben.

one series, 2009, Halskette


John H. Silvis


follow up John Silvis

pill, 2008, Polaroid mit Sprühlack

follow up John Silvis

Talos Kedl, Maria Holter, John Silvis

follow up John Silvis

follow up John Silvis