Nikolaus Gansterer

IN SITU

Nikolaus Gansterer
IN SITU in matters of drawing
21. April 2015

 

Nikolaus Gansterers profundes Interesse als Künstler und Performer gilt den mannigfachen Bezügen zwischen Zeichnung, Denken und Aktion. Seine künstlerischen Untersuchungen zielen auf die Visualisierung von Denk- und Zeichenprozessen, auf das Sichtbarmachen von kulturellen und wissenschaftlichen Verbindungen ab, indem er deren immanente Strukturen miteinander in Beziehung setzt und die Grenzziehungen zwischen Natur und Kultur, Kunst und Wissenschaft in Frage stellt. Nikolaus Gansterers Faszination für den komplexen Charakter von wissenschaftlichen Diagrammen führte zur Veröffentlichung seines Buchprojekts Drawing a Hypothesis (Springer Wien/New York, 2011). Von 2014 bis 2017 leitet Gansterer als Key-Researcher das vom FWF geförderte künstlerische Forschungsprojekt Choreo-graphic Figures. Deviations from the Line.

Der 1979 in Klosterneuburg geborene Künstler absolvierte nach einem Anthropologiestudium an der Uni Wien ein Bildhauereistudium bei Brigitte Kowanz an der Universität für angewandte Kunst Wien. An der "Angewandten" ist er nun selbst als Lehrender tätig ist. Der international erfolgreich aktive Performer, Künstler und Vortragende lebt und arbeitet zur Zeit in Wien und Berlin.

Categories IN SITU